Bilder | 2005

Bilder

zurück
 
10.10.2005 - Hüttenwochenende in Schetteregg
Am Freitag hieß es wieder „Auf nach Schetteregg, zur Plochinger Hütte“. Unsere Hüttenwirtin Erika war, wie es sich gehört, als erste vor Ort. Gemeinsam mit Karin wurden erst einmal die Fenster geöffnet um frische Luft ins Haus zu lassen. Eugen, auch einer der Frühankömmlinge hat dann für ein zünftiges Feuer gesorgt das uns dann bis in den späten Abend hinein zum schwitzen brachte. Nach und nach kamen immer mehr Kaschber auf der Hütte an, unter anderem auch die Autos mit der gesamten Verpflegung. Jetzt konnten sich ein paar Kaschber in die Küche begeben und, unter fachmännischer Anleitung von unserem Fritz, den Wurstsalat fürs Abendessen zubereiten. Nachdem auch unser Zunftmeister angekommen war und ein paar Worte zur Begrüßung sagte, stürzten sich alle ziemlich hungrig auf das Abendessen. Gut gestärkt bildeten sich dann viele kleine Grüppchen um diverse Spiele, wobei es im laufe des Abends zu mehreren Wechseln der Gruppen und Spiele kam. Nachdem alle Spiele „getestet“ wurden zeigten sich zu vorgerückter Stunde auch gewisse Auflösungserscheinungen der Gruppe. Die einen zogen es vor im Oberstock ihr da sein mit lauten Begleitgeräuschen zu dokumentieren, der Rest hat selbigen vom Abendessen bei „Sieben friss“ vernichtet. Der nächste Morgen begrüßte uns mit strahlendem Sonnenschein. Das hieß für alle, aufstehen, frühstücken, anziehen und los. Da es so einfach aber leider nicht sein durfte wurde erst einmal geklärt wohin uns der Weg führen soll. Trennen wir uns und die Familien mit Kinder machen eine kleine Runde und die „Großen“ eine große Runde, oder laufen wir alle gemeinsam? Schließlich konnte sich keiner dem Ruf der legendären Kässpätzle in Schönenbach erwehren. Alle – mit Kind und Kegel ging es dann los. Das tolle Wetter und ein strammer Schritt brachte uns ganz schön ins schwitzen. Ein übriges tat ein größerer Umweg dazu bei, das Unwetter im Sommer hatte eine Brücke weggespült. Mit einiger Verspätung kamen wir dann auf der Alpe an. Dort warteten auch schon ziemlich nervös unser Pla und Jim, die eisern zwei Tische für uns reserviert hielten. An dieser Stelle dafür ein Dankeschön. Und ein Lob gleich hinterher. Alle Kinder haben diese große Runde ohne Murren und in einem tollen Tempo bewältigt – echt klasse! Nach einem tollen Essen und dem einen oder anderen Verdauerle hieß es nun den Rückweg anzutreten. Nachdem unser Schatzi schon auf die Wanderung verzichten musste, durfte er jetzt auch noch alle Kinder und ein paar Fusskranke zurückchauffieren. Nachdem auch unsere Küchenfeen schnell zurück sollten, wir waren spät dran und das Abendessen musste zubereitet werden, ging es nicht ohne weiteres Taxi. Also sprang Heike noch ein um den Rest abzuholen. Eine Gruppe bestehend aus acht Personen, auch genannt „Röhrender Hirsch“ trat mit „Turboantrieb“ den Rückweg zu Fuss an. Nach mehr als reichlich Spaghetti Bolognese und Insalata Verde, nutzte unser Zunftmeister die Gelegenheit um uns über ein paar Punkte aus dem Zunftrat zu informieren. Ausser den Terminen die in diesem Jahr noch anstehen, gab er uns einen Ausblick auf die kommende Kampagne. (Termine und Veranstaltungen werden demnächst auf unserer Homepage veröffentlicht) Die viele frische Luft vom Tag lies den Abend etwas ruhiger werden. Verzweifelt wurden Mitspieler für einen Binokel gesucht – und gefunden. Auch wenn der eine oder andere „leichte“ Konzentrationsschwierigkeiten hatte. Kein Wunder, wurden doch am Nachbartisch exzessive Geschmackstests mit AHOI-Brause durchgeführt, was manchen Binokelspieler zur Aufgabe zwang um sich weiteren Brausetests zu widmen. Auch dieser Abend ging zu Ende, was wiederum an der untermalenden Geräuschkulisse im Schlafbereich zu hören war. Der Sonntagmorgen brachte uns wieder wunderbaren Sonnenschein und den Abschied. Ein schönes Wochenende ging langsam seinem Ende entgegen. Zuvor allerdings gab es noch ein Frühstück. Anschliessend wurde die Hütte von oben bis unten gereinigt und an unsere Nachfolger übergeben. Mit dem obligatorischen Gruppenfoto endete für einen Teil von uns das Wochenende. Einige haben sich noch auf dem Weg an den Bodensee gemacht um dort nochmals einen schönen Herbsttag zu geniesen. Bei Pizza und Pasta in Wasserburg endete dann auch für die restlichen Teilnehmer das Wochenende.
 
(62 Bilder)
 
Angelegt: 16.10.2005 21:31:32/
Geändert: /
 
 
zurück